Gesundheit im Blick - Info- und Erfahrungsaustausch

Gesundheit im Blick - Info- und Erfahrungsaustausch

Als dankbare und begeisterte Anwenderin verschiedener natürlicher Essenzen (Pflegeprodukte) der noch relativ jungen Firma Lavylites, möchte ich gemeinsam mit anderen Menschen Erfahrungen austauschen und auch über Wirkweisen dieser hochmodernen Kreationen informieren. Es besteht die Möglichkeit, verschiedene Produkte kennen zu lernen und sie auszuprobieren.

Dem Medizinwissenschaftler Tibor Jakabovic ist es nach vielen Jahren der intensiven Forschung gelungen, revolutionäre Fortschritte bei der Zellregeneration und der Zellerneuerung zu machen. Es sind keine Heilprodukte, da wie bei homöopathischen Hochpotenzen keine Wirkstoffe mehr nachweisbar sind. Mithilfe von sogenannten Schwingungen, die im Grunde genommen eine energetische Information beinhalten, ist schon nach 8 – 30 Sekunden eine Wirkung auf zellulärer Ebene messbar. Die Wirkstoff-Informationen kommen aus den Bereichen von Heilpflanzen, Edelmetallen, Heilkristallen und Mineralien. Das Energieniveau in den Zellen wird angehoben und das hat eine sofortige Wirkung auf unsere Selbstheilungskräfte.

  • Man kann sich denken, wie vielfältig die Nebeneffekte sein können, wenn sich Zellen regenerieren.
  • Was passiert, wenn sich Mundschleimhäute regenerieren?
  • Was passiert, wenn die Haut besser durchblutet wird?

Es ist hoch spannend, wieviel unser Körper plötzlich wieder selber regulieren kann, wenn wir ihn unterstützen. Meine Lebensqualität hat sich dadurch immens gesteigert und ich erfreue mich fast täglich über die positive Wirkung, die ich persönlich nicht nur körperlich, sondern auch seelisch und geistig erlebe.

Das alles und noch ein bisschen mehr können sie an diesem Abend in Erfahrung bringen.

Zum Ausklang leite ich eine Meditation an.

Teilnahmegebühr: € 5,-

Termine (jeweils ab 19.00 Uhr):

05. Januar 2018 09. März 2018 04. Mai 2018

 

Beruf , Berufung – und (Lock)Ruf der Seele

Beruf , Berufung – und (Lock)Ruf der Seele

Über die Kunst, sein individuelles Potential zu entdecken, zu stärken und zu entfalten

Ein Selbsterfahrungsseminar für Menschen aus therapeutischen, heilenden, pflegenden oder sozialen Berufen, die Lust darauf haben, ein tieferes Verständnis und Bewusstsein bezüglich folgender Themen zu erlangen:

  • die eigene Biografie ( was hat mich zu dem gemacht, was ich heute bin?...)
  • die eigene Motivation ( warum möchte ich anderen helfen?....)
  • die eigene archaische Psychosomatik ( wie „funktioniere“ ich zwischen oben und unten/ innen und außen, wie spüre und reanimiere ich meine blinden Flecken...)

Sich mit diesen Themen und Fragen zu beschäftigen, führt zwangsläufig dazu, eigene Stärken und Schwächen besser zu erkennen und ein klareres (auch berufliches) Selbstbewusstsein zu entwickeln und zu fördern.

Die große Zunahme an chronischen Erkrankungen sowie Burnout-Syndrom in helfenden und sozialen Berufen macht deutlich, wie wichtig angemessene Selbstfürsorge und ein stabiles Selbstwertgefühl sind. Wir müssen wissen, wo unsere Grenzen sind, was uns verführbar macht und uns ausbrennt.

Victor Chu formulierte es so:

„Du kannst nur mit Gestrandeten arbeiten, wenn du selber Strand bist“.

Wir arbeiten mit Übungen und kreativen Mitteln aus

  • der integrativen Gestalt-Therapie
  • der Körperpsychotherapie
  • der systemischen Therapie
  • der Kunsttherapie
  • der Traumatherapie .

Langfristiges Ziel dabei ist, die persönliche und berufliche Kompetenz zu stärken und leichtfüßig, kraftvoll und authentisch den eigenen Weg zu gehen.

Termin:

Freitag, 23.02.18 von 18.00 bis 21.00 Uhr

Samstag, 24.02.18 von 10.00 – 19.00 Uhr

Sonntag, 25.02.18 von 10.00 – 14.00 Uhr

Gesamtkosten für 3 Tage: € 195,- pro Person

(Das Seminar wird vom Gestalt Institut Heidelberg anerkannt).

 

 

Familienstellen - Tagesseminar "Familienstellen (und mehr)"

Familienstellen - Tagesseminar

Familienstellen - Tagesseminar "Familienstellen (und mehr)"

Zusätzlich zu unserer Einzelbegleitung möchten wir Ihnen ein Seminar in Familienstellen anbieten. Das sogenannte Familienstellen gehört zu den phänomenologischen Therapiemethoden und hat sich in den letzten Jahren immer wieder verändert, weiterentwickelt und spezifiziert. Es eignet sich für Menschen, die ein persönliches Anliegen in Bezug auf Familie, Partnerschaft, Freundschaft, Beruf, Gesundheit oder den eigenen Lebensweg haben.

Durch das Aufstellen seines Anliegens/ Problems mithilfe von Stellvertretern kann man unter anderem zu tieferen Einsichten gelangen, eine neue Sichtweise bekommen, Familiengeheimnisse lüften, unbewusste Verstrickungen erkennen und lösen, krankmachende Muster entdecken – es ist vieles möglich.

Es geht darum, für den Moment eine gute, heilsame Lösung zu finden, und die findet sich in der Regel mit Hilfe der Kräfte, die in diesem Feld der Aufstellung entstehen und wirken. Auch wenn eine Aufstellung keine Einzeltherapie ersetzt, so kann sie doch eine wegweisende, unterstützende und heilsame Arbeit sein.

Zur Klärung des Anliegens kann ein Vorgespräch hilfreich sein.

Seminarleitung:

Sigrid Schweizerhof, Diplom-Psychologin in eigener Praxis in Frankfurt am Main Tel: 069 - 9563 8966 Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Simone Ellen Dörr, Heilpraktikerin und Psychotherapeutin (HP) in eigener Praxis in Klein-Zimmern (Seminarort!) Tel: 06071 - 881 5886

Termine:

Samstag, 17. März 2018 von 10.00 - 19.00 Uhr

Samstag, 03. November 2018 von 10.00 - 19.00 Uhr

Seminargebühr: € 100,00 für Teilnehmer(innen), die (ein Thema) aufstellen möchten € 50,00 für Teilnehmer(innen), die das Familienstellen kennenlernen möchten und/oder sich als Stellvertreter zur Verfügung stellen möchten (kann im Einzelfall entschieden werden).

Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich.

Selbsterfahrung für Frauen

Selbsterfahrung für Frauen

Selbsterfahrung für Frauen

Im Moment habe ich 2 verschiedene Selbsterfahrungsgruppen für Frauen, meine sogenannten „Wurzelgruppen“. Einmal im Monat (meistens 11 Termine im Jahr) treffen wir uns für jeweils 3 Stunden. Mithilfe von Mitteilungs – und Feedbackrunden, Körperübungen und Aufstellungsarbeit haben die Teilnehmerinnen die Möglichkeit, einiges über sich SELBST zu lernen, zu erfahren.

Die Kraft der Gruppe verstärkt die eigenen Muster und was frau an sich selbst noch nicht erkennen kann, sieht sie plötzlich im Spiegel der anderen. Gemeinsam entdecken sie ihre ureigene Natur, öffnen sich für ihre Bedürfnisse und Wünsche. Sie spüren, was sie daran hindert, ihr Leben selbstbestimmt und frei zu gestalten.

Je mehr frau bei sich ankommt (wurzelt), je mehr darf sie sich entwickeln (wachsen) und ihr Licht in die Welt tragen (blühen). Das alles braucht einen geschützten Raum, in dem wir uns vertrauen, und uns neugierig und wohlwollend sowohl begegnen als auch unterstützen. Zusammen wurzeln, wachsen, reifen, blühen und ernten!

Termine GRUPPE I:

1. Halbjahr 2018    
23. 01. 2018 20. 02. 2018 13. 03. 2018
17. 04. 2018 15. 05. 2018  

 

 

 

 

 

 Termine GRUPPE II:

1. Halbjahr 2018    
30. 01. 2018 27. 02. 2018 20. 03. 2018
24. 04. 2018 22. 05. 2018  

 

 

 

 

 

Kurszeiten jeweils von 19.00 - 22.00 Uhr

Kursgebühr pro Abend: € 30,00

Eine Anmeldung ist immer nur für ein halbes Jahr möglich.

Einige Stimmen von Teilnehmerinnen:

"Ich erlebe die Gruppe als sehr inspirierend, sie trägt mich über so manche Berge hinweg und lässt Tiefen überwinden. Wir Frauen in der Gruppe gehen vertrauensvoll miteinander um,ich fühle mich immer wieder sehr wohl in diesem geschützten Raum. Ein Gefühl von angenommen sein und Geborgenheit schwingt hier mit... eine Zeit einmal im Monat, die ich nicht mehr missen möchte..."

"In der Gruppe darf ich FRAU sein, darf ich ICH sein , darf ich mich ergründen , erfahren , begreifen und lernen, einen Schritt nach dem anderen zu tun! Die Gruppe gibt Sicherheit , Vertrauen und bietet ein geschütztes Übungsfeld!

Die gemeinsame Zeit , meine MIR Zeit tut mir gut!"

"Für mich bedeutet die Wurzelgruppe Wachstum an der eigenen Persönlichkeit, das für mich Jahrzehnte lang geschlummert hat. Sie gibt Mut, Kraft, auch das Erkennen von Schwächen, an denen ich arbeiten kann. Wir Frauen unterstützen uns, haben Interesse an einander, ermutigen uns gegenseitig, fühlen uns aufgehoben und verstanden. Es findet ein achtsamer,würdevoller Austausch statt. Die Wurzelgruppe ist ein sehr wichtiger Bestandteil meines Lebens geworden."

Vertiefungsseminar "Wurzeltag"

Vertiefungsseminar "Wurzeltag"

1 bis 2 mal im Jahr findet ein sogenannter "Wurzeltag" statt. An einem ganzen Samstag können dann intensivere Einzelprozesse stattfinden, die einfach mehr Zeit brauchen.

Termin Gruppe I : 27. Januar 2018

Termin Gruppe II : Termin folgt in Kürze!

Kurszeiten jeweils von 10.00 - 20.00 Uhr Seminargebühr: € 75,00

Quellen weiblicher Kraft - vom Suchen, Finden und Zurückerobern (Körpertherapie für Frauen)

Quellen weiblicher Kraft - vom Suchen, Finden und Zurückerobern (Körpertherapie für Frauen)

  • C04A7028ch
  • C04A7023cc
  • C04A7029ci

    Ein Kurs für Frauen, die Lust haben, das eigene Frauen- und Körperbild aufzumischen! Mithilfe angeleiteter Übungen aus:

    • dem Yoga
    • dem Beckenbodentraining
    • dem Embodiment (Wechselwirkung von Körper und Psyche)
    • der Entspannung
    • der Klangtherapie
    • der Körpertherapie

    spüren und erforschen die Frauen ihre eingefleischten und z.T. schmerzfördernden und schwächenden Körper/Bewegungsmuster. Sie dürfen erfahren, wie es sich anfühlt und auswirkt, alte durch neue Körper/ Bewegungsmuster zu ersetzen.

    Es findet fast zwangsläufig eine Körper – selbst – bewusstseins – erweiterung statt. (Wer hätte das gedacht?!) Geschichten und Bilder, unter anderem aus der weiblichen Mythologie, helfen uns dabei. Darüber hinaus ermuntern sie uns , auf unsere archaischen Urmuster zurückzugreifen und aus ihnen zu schöpfen. Es bleibt genug Zeit für Rückmeldungen, Fragen und Austausch.

    Seminarleitung:

    Corinna Ferrari, Jahrgang 68, Yogalehrerin und Beckenbodentrainerin, unterrichtet seit über 10 Jahren Gruppen in Dieburg

    Simone Ellen Dörr, Jahrgang 69, Heilpraktikerin, Psycho- und Körpertherapeutin (HP), seit über 10 Jahren in eigener Praxis in Klein-Zimmern tätig

    Seminarort + Anmeldung:

    Praxis Simone Ellen Dörr

    Taunusstraße 20
    64846 Groß-Zimmern/Klein-Zimmern
    Tel: 06071 - 881 5886
    Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Für das Jahr 2018 ist noch kein Termin festgelegt.

    Seminargebühr: € 80,00 (Mitzubringen: bequeme Kleidung und Pausenverpflegung)

    Paarseminar

    Paarseminar

    C04A7067dp
    C04A7070ds
    C04A7075du
    C04A7079dx

    Lebendige Beziehung – zusammen sind wir 2!

    Was braucht eine Beziehung, um dauerhaft Bestand zu haben? Wie kann man es einerseits zusammen schaffen, Krisen und Flauten zu überstehen und andererseits sich das Gute und Schöne zu bewahren? Wie viel Spiel – und Freiräume sind erlaubt? Es geht nicht darum, auf jede Frage eine Antwort zu finden. Aber es könnte durchaus sowohl hilfreich als auch interessant sein, sich mit diesen Fragen jenseits von Harmonie – oder Streitsucht zu beschäftigen.

    Leider sprechen Paare in der Regel viel zu wenig miteinander.... oder sie verlaufen im Sand ….oder aber die Gespräche eskalieren.....

    Niemand kann uns so verletzen wie der Mensch, den wir lieben. Fest steht: Liebe ist kein Selbstläufer, sie braucht Pflege, Schutz und Würde und noch einiges mehr, damit einem nicht im Laufe der Zeit die (Beziehungs-)Lust vergeht.... Mithilfe angeleiteter Übungen, Austausch und Entspannung wollen wir Paare dabei unterstützen, sich näher zu kommen, sich miteinander wohl zu fühlen und zu einem tieferen Verständnis sich selbst und dem anderen gegenüber zu gelangen.

    Es gibt sicher noch einiges, was es neu zu entdecken gibt.

    Mitzubringen sind:

    • bequeme und wettergerechte Kleidung und Schuhe
    • etwas zum Schreiben
    • Augenbinde oder Tuch
    • Pausenverpflegung

    Termin:

    14. Juli 2018 von 10.00 bis 19.00 Uhr

    Seminargebühr: € 150,00 pro Paar

    Seminarleitung: Simone und Lothar Dörr, seit über 25 Jahren glücklich verheiratet, 2 gemeinsame Kinder

    Achtsamkeitsabende

    Achtsamkeitsabende

    Achtsamkeitsabende

    Achtsam durch das Jahr mit Meditation, Entspannung und Selbsterforschung (Übungen für Körper, Seele und Geist)

    Entschleunigen, innehalten, spüren und achten, was im Hier und Jetzt in mir statt findet – darum geht es in diesem Kurs.

    Es geht nicht um Achtsamkeit im Sinne von „pass bloß auf“ - nein, es geht um wohlwollende und liebevolle Zuwendung uns selbst gegenüber.

    Das Motto, das uns dabei begleiten wird:
    „Alles, was ist, darf sein.
    Alles, was sein darf, kann sich verändern“.


    Oder wie es Karl Valentin einst formulierte:
    „Heute besuch ich mich mal. Hoffentlich bin ich daheim“.

    Der Kurs eignet sich besonders für Menschen, die sich immer wieder im sogenannten Hamsterrad wiederfinden und dringend eine Pause brauchen. Vielleicht entdeckt man/ frau dabei auch, warum das eigentlich so ist!

    Experimentelles Trance - Trommeln

    Experimentelles Trance - Trommeln

    Experimentelles Trance - Trommeln

    Die Trommel zählt zu den ältesten Instrumenten der Welt. Ihre Klänge laden uns ein, mit ihr zu kommunizieren. Sie hilft uns dabei, das Eigene mitzuteilen und macht es gleichzeitig möglich, über sie dem Klang der Welt zu lauschen. Die heilsamen Klänge und Rhythmen, die beim Trommeln entstehen, ermöglichen uns das Erfahren tieferer Bewusstseinsschichten.

    Es ist kein Zufall, dass in allen Kulturen die Schamanen die Trommel schlagen. Gleichzeitig macht gemeinsames Trommeln auch einfach nur große Freude. Es gibt wirklich viele unterschiedliche Aspekte, die zum Trommeln ermuntern.

    Weitere mögliche positive Wirkungen sind unter anderem:

    • Aktivierung der Selbstheilungskräfte
    • Lockerung tief sitzender Verhaltensmuster und körperlicher Verspannungen
    • Förderung der Zusammenarbeit beider Gehirnhälften (ausgleichend)
    • Energetisierung
    • tiefe Entspannung
    • Zentrierung

    Alles in allem kann man sagen: Trommeln ist gesund!

    Frauen und Männer sind eingeladen, mithilfe unterschiedlicher Rhythmen (z.B. schnelle, langsame, einheitliche, freie) eine Selbsterfahrung zu machen. Im Pendeln zwischen Klang und Stille, nach innen und nach außen lauschen, Folgen und Führen, Stehen und Sitzen....erweitern wir unsere Wahrnehmungsräume.

    Es sind keine Vorkenntnisse nötig, allerdings muss eine eigene Trommel mitgebracht werden.

    Termine:

    21.03.2018 27.06.2018 19.09.2018 19.12.2018

     

     

    Seminargebühr: € 15,00 pro Termin (einzeln buchbar, immer Mittwochs von 19.30 - 21.00 Uhr)

    Seminarleitung: Simone Ellen Dörr

    Assistenz: Lothar Dörr

    Seminar für die Kreisverwaltung Darmstadt/Dieburg

    Seminar für die Kreisverwaltung Darmstadt/Dieburg

    Seminar für die Kreisverwaltung Darmstadt/Dieburg

    Schmerz lass nach!

    Tagesseminar für Menschen mit wiederkehrenden oder chronischen Schmerzen.

    Je mehr wir von etwas loskommen wollen, desto weniger gelingt es oft. Vom Schmerz Betroffene kennen dieses Problem nur zu gut. Die Forschung hat gezeigt, dass chronischer Schmerz nicht nur durch körperliche Verletzungen verursacht wird, sondern auch durch Stress und ungelöste seelische Konflikte (emotionale Traumata, Schicksalsschläge...).

    Die Vielschichtigkeit des Schmerzes fordert auf, sich der ganzen Problematik fürsorglich und achtsam zuzuwenden, um mögliche Ursachen zu entdecken, zu lindern und im besten Falle zu lösen.

    Mit Hilfe von Übungen aus Körper-, Trauma- und Gestalttherapie wollen wir ein bisschen forschen, verstehen und neue Kraft schöpfen.

    Termin: Mittwoch, 16. Mai 2018 von 8.00 Uhr - 17.00 Uhr Kreishaus Dieburg, Sitzungssaal

    Newsletter

    Kontakt

    Logo

    Simone Ellen Dörr

    Praxis für Psycho- und Körpertherapie (HP)
    Taunusstraße 20
    64846 Groß-Zimmern/Klein-Zimmern
     
    Tel.: +49 (0) 6071 - 881 5886
    http://www.simone-ellen-doerr.de
    info@simone-ellen-doerr.de

    Praxisstandort

    Entfernungen zur Praxis

    Darmstadt 18 km
    Frankfurt 46 km
    Aschaffenburg 32 km
    Hanau 36 km
    Michelstadt/Erbach ca. 34 km

    Kontakt

    Logo

    Simone Ellen Dörr

    Praxis für Psycho- und Körpertherapie (HP)
    Taunusstraße 20
    64846 Groß-Zimmern/Klein-Zimmern
     
    Tel.: +49 (0) 6071 - 881 5886
    http://www.simone-ellen-doerr.de
    info@simone-ellen-doerr.de

    Newsletter

    Suche